Startseite Doku Dokus Mystery & Mythen Aliens und Ufos Ufo Dokus Dracula lebt! Das Vermächtnis des Grafen [DOKU]

Ufo Dokus Dracula lebt! Das Vermächtnis des Grafen [DOKU]

139.90K
45

Ufo  Dokus  über Die ZDF-Dokumentation „Mythos und Wahrheit“ zeigt: Dracula lebt! Das Vermächtnis des Grafen. Ende des 19. Jahrhunderts erfand der irische Schriftsteller Bram Stoker den transsylvanischen Grafen Dracula, Schrecken der Finsternis und Sinnbild für tief sitzende Ängste. Inzwischen ist der furchterregende Blutsauger im Alltag und im Mainstream angekommen. Was ist das Faszinierende an dem Mythos um die Untoten? Wo hat er seinen Ursprung und warum existiert er bis heute?

Kommentare(45)

    1. +Ivonne Lemke Ich behaupte mal wegen der Halsschlagader. Außerdem ist der
      Hals leicht zugänglich und die Haut empfindlich und relativ dünn, an andere
      Stellen musst der erstmal rankommen, ohne das Opfer dabei nicht auszuziehen.

  1. Hmmmmmm Steiermark oder Rumänien…? Wo könnte Dracula besser spielen?
    Hm ich war schon in der Steiermark – sieht zu normal dort aus und ist zu
    normal dort.
    Aber in Rumänien ist alles schmutzig und abergläubisch, und voller
    abergläubischer überall mit Weihwasser rumspritzender und nach Gott
    schreienden Bauern wenn die nachts einen Wolf heulen hören, und die ihre
    toten Angehören erstmal einen Monat lang bei sich im Schlafzimmer direkt
    neben dem Ehebett aufbahren und die Kadaver jeden Abend mit Knoblauch und
    Weihwasser einreiben.
    Und ich glaube die beissen diesen Hühnern den Kopf ab und reiben den
    Halsstumpf an den Wänden um damit seltsame heilige Glpyhen an die Wand zu
    malen, während sie ihre toten Angehörigen pfählen mit einem Holzstumpf aus
    Alraunenholz und ihnen Münzen auf die Augen kleben, und ihnen den Mund mit
    Basmati Reis mit Knoblauch-Teriyakisosse auffüllen und dann den Mund
    zunähen. Desweiteren muss ein Kreis aus Salz und Ziegenblut ums Haus
    gezogen werden, auf die Fensterbänke müssen Hühnerbeine gelegt werden, und
    der Zombie muss ausgiebig beschimpft werden während dem Begräbnis. Nur so
    kann man sicher gehen, dass Opa nicht zurück kommt mit Reisszähnen!
    Aber immer klappt es nicht…. ich konnte auch ohne Probleme zurück kommen
    muuaaaaarrrharrrharrrrrrrrrrrr!!!!

  2. Im übrigen finde ich die Vorstellung der Leute im 18. Jahrhundert ‚etwas‘
    seltsam.
    Ich meine: wäre ich der Vampir der dort Liegen würde, würde ich sicherlich
    nicht einfach liegen bleiben und zulassen das die Leute mich aufspießen!

    1. Ja ich kann dich verstehen. Ich würde die Welt bereisen und Ähnliches, aber
      doch nicht so offensichtlich für jeden erreichbar in dem ollen Sarg
      rumlungern. Aber ich hab mich mal informiert und rausgefunden, dass Untote
      am Tag nur auf Heimaterde Schutz finden können.

  3. Cool,habe mal ne Frage ,also wo ich früher klein war.habe ich von anderen
    die sich verletzt hatten wo Blut raus geflossen war da habe ich immer dran
    gelegt weil es mir komischer Weise lecker war und ich kann hören wen
    ich.mit nem Farahd fahre aub was von 500metern kommt oder nicht kommt .Ich
    habe mich auch sc
    hon immer gefragt habe warum ich so lange scharfe Zähne habe ,ich bin ein
    Mädchen okay aber wieso.trotzdem finde ich Vampire und Drakula irgendwie
    niedlich ^-^
    .

  4. hinter jeder Legende, Mythos verbirgt sich die Wahrheit…
    warum verheimlicht der Vatikan soviel vor der Menschheit?
    Aus angst?
    ihr zerbrecht euch über dinge euren kopf. warum angst vor dem leben….

  5. Vampire kommen aus der Slawischen Mythologie nicht der Romanischen und
    bedeutet Fliegendes Ungeheuer ! Die Rumänen sind aber keine Slawen sonder
    Romanen genauso wie die Italiener !! In der Zeit wo Vlad III. Drăculea
    lebte zogen viele Slawen (Serben) nach Rumänien !! Da er aber seine Feinde
    Fällte und ihr Blut trang wurde er von den Slawen als Vampir bezeichnet !
    Erst Bram Stoker.machte in seinem Roman 1897 aus Drăculea den heutigen
    Dracula den König aller Vampire ! Und er wurde zu einer Legende

    1. +Jackson Blade Das passt jetzt überhaupt nicht, da es keine Fakten darüber
      gibt, wo der Glaube an Vampire herkommt. Nur weil der berühmteste Vampir
      aus Rumänien kam, heißt das nicht das der Vampirglaube von dort kommt.

    2. +Jackson Blade Und wieso? Natürlich sollte man nicht alles glauben, aber
      ich sehe keinen Grund daran zu Zweifeln das es aus dieser Gegend kommt.

  6. Ich fnde es schade. Erstmal kann man Twillight nicht mit rein zählen, weil
    es nicht die typischen Vampire sind. Dann sollte die Doku wohl mehr „Bram
    Stoker und sein Graf“ heißen. Außerdem kam manches zu kurz, war falsch und
    fehlte. Ich bin enttäuscht!

    1. +Kuller Keks hallo? trollst du hier? ich hoffe es…. twilight
      vampire….ich glaub, ich spinne! die sind nicht mal mythologie, das ist
      eine moderne geschichte mit vampiren vermischt! und was ist mit den
      vampiren aus wächter des tages/der nacht? die kamen vor den twilight
      vampiren und ausserdem wird in deren geschichten noch das twilight selbst
      „erfunden“. was ist mit denen? und ich lese den fuck nicht mal und sehe das
      Offensichtliche eher als du – deshalb muss ich davon ausgehen, dass du hier
      nur rum trollst. naja, hat gut geklappt.

      PS: ich vergaß die vampire aus interview mit einem vampir! hallo, der eine
      wurde sogar interviewed, wenn das man nicht real war^^

  7. wer von euch spricht althochdeutsch? Die Geschichten von Dracula ( dies ist
    die eingedeutschte Form von „Drac ul“ und „Drac ulea“) müssen
    wahrscheinlich neu und ganz anders übersetzt werden, weil es sich um den
    Träger (ein Raumschiff-Mutterschiff) von Ul, „Drac ul“ bzw. um den Träger
    aus der Galaxie Ul, „Drac ulea“ handelt. erhard landmann auf google

    1. ähhhh was draculea heißt soviel wie sohn des drachen. tepes vater wahr
      mitglied des drachenordens und hatte daher den beinamen dracul. daher hat
      sich dann der name vlad tepes‘ abgeleitet

    1. In Transsilvanien hat es diesen Dracula-Mythos nie gegeben. Es ist ein
      touristischer Mythos, durch Stokers Roman und darauf aufgebaute Medien
      erschaffen und verbreitet. Ich finde es schändlich, dieses Land nur aus
      dieser billigen Perspektive zu betrachten. Transsilvanien hat so viele
      schöne Fassetten von Multikulturalität über die atemberaubende Natur, die
      Geschichte und die eigentlichen Mythen und Legenden. Wenn du also wirklich
      dort warst, hast du wahrscheinlich nicht viel gesehen oder nichts anderes
      sehen wollen, als das, was du glaubtest, dort zu finden.

      Hochachtungsvoll
      Janiselja Lucianta

    2. +77Andee77 Dracul in old medieval times meant also Dragon, father of Vlad
      III Dracula, was Vlad Dracul got the name after he joined a crusader order
      called Order of the Dragon created by the Holy Roman Emperor. Vlad the
      impaler inharited the Dracula name some say in some balkanic (i think slav)
      language it also means son of the devil dunno if thats true.
      And Vlad Dracula (the impaler) was born in a saxon fortified village in
      Transylvania called Sighisoara in romanian / Schäsbrich, Šesburχ, in saxish
      / Schäßburg normal german , his noble Wallachian family was taking refuge
      there at that time. I think he also grew up there, then later he was a
      prisoner and guarantee for the sultan that his father wouldnt attack. He
      learned several languages, but he also learned about cruelty and public
      executions probably at sultans court, wich later would cost the sultan. His
      father voivode of Wallachia was betrayed and murdered together with his
      eldest son and brother of Vlad, for this Vlad later took revenge on the
      nobles (boyars) and not on John Hunyadi (wallachian origin but represents
      king of hungary) that participated and with who he made peace later, maybe
      because was a fierce ottoman enemy as well.

      And yes Vlad was the Voivode (duke) of Wallachia, his main fortification
      was on a high cliff in Carpathians (Poenari) from wich you could see on one
      side Wallachia and on the other side Transylvania, its around the area
      known today as Transfagarasan.
      Sadly the fort is in ruins today, that should be the real Dracula castle,
      Poenari fort, near the river Arges. However he had several other
      fortifications most of wich didnt survive the earthquakes or time and are
      in ruins. Today castle Bran is advertised as Bram Stoker Dracula castle
      stuff , Vlad was there few times but its not his real castle, however myth
      of dracula the vampire and the real voivode Dracula can only be same so
      much .

    3. aha,,komisch. denn vlad dracul herrschte über die walachei und nicht
      transilvania,,,,seltsam das die leute aus transilvania dracul bis heute
      noch fürchten, obwohl er nicht deren herrscher einsmal war..merkwürdig,
      sehr merkwürdig.

  8. Das wirft ein ganz anderes Licht auf das was Roman Polanski sich teilweise
    bei Tanz der Vampire gedacht haben KÖNNTE…

Schreibe einen Kommentar zum Dokumentation Stream

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreibe einen Facebook Kommentar zum Doku Stream